Balanceübungen

Kategorie: Koordination

Schlagworte: Gymnastik, Sturzprophylaxe

Sicherheitshinweis

  • Stellen sie sich zur Sicherheit mit dem Rücken zur Wand/geschlossene Tür (nicht anlehnen) und zwischen zwei Stühlen, wobei die Stuhllehnen zu ihnen zeigen, so das sie sich jederzeit festhalten können.
  • Die Übungen sind stufenweise aufgebaut, d.h. vom leichten zum schweren.
  • Wichtig: mit der leichten Stufe anfangen und erst wenn diese sicher beherrscht wird in die nächste Stufe übergehen.
  • Bei Standunsicherheit sollten die Übungen nicht alleine durchgeführt werden!!!

Normaler Stand

  • Die Füße stehen Hüftbreit fest auf dem Boden.
  • Zehen (Standbein) leicht in Boden drücken, NICHT krallen, Gewicht aber auf komplette Fußsohle!!!
  • Knie locker (NICHT durchgestreckt!) und zeigend in Richtung Zehenspitzen.
  • Leichte Spannung im unteren Bauchbereich.
  • Brustbein nach vorne strecken und Schultern unten.
  • KEIN HOHLKREUZ!!!
  • Blick geradeaus
  • Ziel ist es, diese Übung für ca. 10-30 sek. frei zu stehen.
  • Erst wenn diese Übung sicher beherrscht wird, zur nächsten Übung übergehen.

Rombergstand

  • Die Füße stehen geschlossen nebeneinander.
  • Zehen (Standbein) leicht in Boden drücken, NICHT krallen, Gewicht aber auf komplette Fußsohle!!!
  • Knie locker (NICHT durchgestreckt) und zeigend in Richtung Zehenspitzen.
  • Leichte Spannung im unteren Bauchbereich.
  • Brustbein nach vorne strecken und Schultern unten
  • KEIN HOHLKREUZ!!!
  • Blick geradeaus
  • Ziel ist es, diese Übung für ca. 10-30 sek. frei zu stehen.
  • Erst wenn diese Übung sicher beherrscht wird, zur nächsten Übung übergehen.

Tandemstand

  • Die Füße stehen auf einer Linie voreinander.
  • Zehen (Standbein) leicht in Boden drücken, NICHT krallen, Gewicht aber auf komplette Fußsohle!!!
  • Knie locker (NICHT durchgestreckt) und zeigend in Richtung Zehenspitzen.
  • Leichte Spannung im unteren Bauchbereich.
  • Brustbein nach vorne strecken und Schultern unten
  • KEIN HOHLKREUZ!!!
  • Blick geradeaus
  • Ziel ist es, diese Übung für ca. 10-30 sek. frei zu stehen.
  • Fußwechsel
  • Erst wenn diese Übung sicher (mit beiden Füßen) beherrscht wird, zur nächsten Übung übergehen.

Einbeinstand

  • Auf einem Bein stehen (Standbein) und Knie von anderem Bein (Spielbein) in Richtung Brust ziehen bis maximal Knie und Hüfte auf gleicher Höhe sind.
  • Fußspitze des Spielbeins hoch ziehen.
  • Zehen (Standbein) leicht in Boden drücken, NICHT krallen, Gewicht aber auf komplette Fußsohle!!!
  • Knie locker (NICHT durchgestreckt) und zeigend in Richtung Zehenspitzen.
  • Leichte Spannung im unteren Bauchbereich.
  • Brustbein nach vorne strecken und Schultern unten
  • KEIN HOHLKREUZ!!!
  • Blick geradeaus.
  • Ziel ist es, diese Übung für ca. 10-30 sek. frei zu stehen.
  • Fußwechsel
  • Erst wenn diese Übung sicher (mit beiden Füßen) beherrscht wird, zur nächsten Übung übergehen.

Erschwerte Durchführung der Balanceübung

Erst wenn die Übungen auf festem Boden beherrscht werden, können die Übungen etwas herausfordernder gestaltet werden. Bei Unsicherheit mit Hilfsperson üben!!!
  • Verschiedene Armbewegungen:Aufpassen bei über Kopf bewegungen!
  • Variabler Untergrund (Handtuch oder Isomatte):Großes Handtuch 2-, 3-,4-mal zusammenlegen und die Übungen wieder mit Stufe 1 beginnen. Je öfter Handtuch zusammengelegt wird, desto schwerer die Übung.
  • Geschlossene Augen (Aufpassen!!!):Beginnend mit Stufe 1 und auf festen Boden. Erst wenn diese beherrscht wird in nächste Stufe übergehen bis alle Stufen sicher gestanden werden.