Gangschule

Kategorie: Koordination

Schlagworte: Gymnastik, Sturzprophylaxe

Übung eines Schrittes

Die Übungsfolge untergliedert sich in 4 Abschnitte. Die 4 Abschnitte steigern sich in ihrer Schwierigkeit und in ihrem Umfang. Am Ende der Abschnitte werden diese zu einer Bewegungsfolge zusammengeführt.


Ziel

  • einzelne Sequenzen aus der Schrittauslösung üben um sie dann gekonnt zu einem ganzen Schritt zusammenzuführen und auszuführen.
  • Verbesserung des Gangbildes; Ökonomisierung des Gangbildes

Vorbereitung

zwei oder vier Stühle in parallelen Reihen aufstellen, sodass die Lehnen der jeweiligen Stuhlpaare sich anschauen. Die Breite/der Abstand zwischen den Stühlen wählen Sie so, dass sie zwischen den Stühlen durchgehen können und, dass sie sich rechts oder links, wenn nötig, festhalten können. Er soll sich sicher fühlen und sich mit den Armen gut aufstützen können.


1. Übung

  • Füße stehen nebeneinander, hüftbreit auseinander (Ausgangsposition)
  • rechte Ferse tippt nach vorne, den Fuß Richtung Körper ziehen, Knie bleiben beiden gestreckt
  • das Gewicht bleibt dabei auf dem linken Bein (Standbein)!!! Achtung: Becken bleibt stabil über dem Standbein !!!
  • Ferse wieder zurückstellen in Ausgangsposition

20 x rechts wiederholen, danach 20 x links wiederholen


2. Übung

  • rechte Ferse steht aufgetippt (wie in Übung 1 geübt) vorne, Knie sind gestreckt
  • über ein Gewichtsverlagerung auf das rechte (vordere) Bein kommt es zu einer „Wipp – Bewegung“!!! Achtung: der komplette rechte Fuß berührt den Boden (rechtes Bein = Standbein), das rechte Knie bleibt gestreckt !!!
  • die Ferse des linken (hinteren) Fußes verlässt den Boden, nur noch die Zehen haben Kontakt zum Boden, das linke Knie kommt leicht in die Beugung. (linkes Bein = Spielbein)

20 x rechts wiederholen, danach 20 x links wiederholen


3. Übung

  • Die „Wipp – Bewegung“ aus Übung 2 weiterführen, bis der linke Fuß komplett den Boden verlässt
  • das Knie des linken Beines zieht gebeugt nach vorne (Spielbein)
  • das komplette Körpergewicht lastet nun auf dem rechten Bein (Standbein), das rechte Bein ist im Knie gestreckt.
  • dann wieder hinten über die Zehen abrollen und Bein absetzen

20 x rechts wiederholen, danach 20 x links wiederholen


4. Übung

  • aus der Übung 3 kommend und weiterlaufend zieht das linke Bein (Spielbein) nach vorne, der Unterschenkel streckt sich im Kniegelenk
  • linke Ferse wird vorne wieder aufgesetzt
  • Fuß ist zum Körper gezogen (wie in Übung 1)

Somit ergibt sich eine geschlossene Schrittfolge


Zu Beachten

Gibt es Schwierigkeiten beispielsweise schon bei der Übung 1, wird diese solange einstudiert, bis man sich zur Übung 2 voranarbeitet. Etc. ...


Steigerung des Schwierigkeitsgrades

  • Mit Rollator vorne weg
  • Kein Abstüzen
  • Ohne Festhalten

Diese Videos könnten Sie auch interessieren: