Stimmübungen bei Morbus Parkinson

Kategorie: Logopädie

Stimmübungen

Bei Morbus Parkinson setzt sich in den letzten Jahren immer mehr das Lee-Silverman-Voice-Treatment (LSVT®) durch. Das amerikanische Gesundheitswesen (the National Institute of Health, NIH) hat über 15 Jahre die wissenschaftliche Arbeit unterstützt. Die dabei gewonnenen Daten zeigen, dass eine Morbus Parkinson spezifische Therapie - das LSVT® - effektiv ist. Das LSVT® ist die anerkannte Therapie in der Behandlung von Sprechstörungen bei Menschen, die unter der Parkinson’schen Erkrankung leiden, da die Erfolge dieser Behandlung bis zu zwei Jahre anhalten.


Die Methode wurde von den amerikanischen Sprachtherapeutinnen Dr. Lorraine Ramig und die Carolyn Bonitati im Jahre 1987 entwickelt und nach der ersten damit behandelten Patientin, Lee Silverman, benannt.

Sie unterscheidet sich von anderen Ansätzen dadurch, dass eine Verbesserung der Verständlichkeit der Sprache ausschließlich über das Erhöhen der Sprechlautstärke angestrebt wird. Nach dem Motto „All you need is loud“ werden in einem vierwöchigen (16 Behandlungsstunden und häusliche Übungen) Intensivprogramm regelmäßig Übungen zur Verbesserung der Stimmfunktion und Sprechlautstärke durchgeführt.

Es gibt Hinweise in verschiedenen Untersuchungen, dass der Stimme eine Schlüsselrolle im Sprechsystem zukommt. So hat sich gezeigt, dass intensives Stimmtraining häufig auch deutliche Verbesserungen anderer Funktionsbereiche des Sprechens wie der Atmung, der Aussprache und der Satzmelodie bewirkt (sogenannte „cross-over“-Effekte).


Das LSVT® ist eine intensive 4-wöchige Behandlung mit einer Stunde Therapie pro Tag. Hierbei wird den Menschen mit Morbus Parkinson vermittelt, wie sie die Stimmkraft entwickeln können, um mit normaler Lautstärke zu sprechen. Die intensive theoretische und klinische Forschung zum LSVT®, hat folgende wichtige Ergebnisse gezeigt:

  • Die Lautstärke der Stimme nimmt zu.
  • Die Verständlichkeit verbessert sich.
  • Der Gesichtsausdruck wird lebendiger.
  • Das Schlucken verbessert sich.
  • Das LSVT® stärkt die eigenen Kräfte, indem es die Kommunikationsfähigkeit fördert und somit zu einer höheren Lebensqualität beiträgt.

 


„Wenn wir nur hören und verstehen könnten, was sie sagt...“

Diesen Wunsch äußerte 1986 die Familie von Mrs. Lee Silverman, einer Frau mit Morbus Parkinson. Auf die Bitte dieser Familie hin haben die Wissenschaftlerin Dr. Lorraine Ramig und die Sprachtherapeutin Carolyn Bonitati eine Stimmtherapie entwickelt, die den Menschen mit Morbus Parkinson hilft, Ihre Fähigkeit zu sprechen, wiederzuerlangen. Für optimale Therapieergebnisse ist es unbedingt erforderlich, dass das LSVT® von Therapeuten durchgeführt wird, die für diese Methode ein Zertifikat erworben haben.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

LSVT® Foundation
PO BOX 642
Lousiville, CO 80027
Telefon: 1-888-606-5788
Fax: 520-615-8559
Email: info@lsvt.org
Website: www.lsvt.org